Dienstag, 30. Dezember 2008

Die Würze des Lebens: Fragen

Vorherrschendes Gefühl für 2009?
Gespannte Erwartung

2008 zum ersten Mal getan?
Das erste Mal in meinem Leben arbeite ich Ganztags - und es macht Spaß...

2008 nach langer Zeit wieder getan?
Sport

2008 leider gar nicht getan?
Ich bin kein einziges Mal schwimmen gegangen.

Wort des Jahres?
Unterschichtenfernsehen

Zugenommen oder abgenommen?
Keine Ahnung, ich denke aber eher abgenommen.

Stadt des Jahres?
Berlin - auch wenn es langsam zu langweilen beginnt.

Alkoholexzesse?
Nein, außer vielleicht der eine Abend - einige Freunde, gute Stimmung und viel zu viel Tequila. Zählt aber nicht: am nächsten Tag ging es mir trotzdem gut.

Haare länger oder kürzer?
Möglicherweise länger

Kurzssichtiger oder Weitsichtiger?
weder...noch

Mehr ausgegeben oder weniger?
ein hohes Maß an zu viel mehr.

Höchste Handyrechnung?
Bin ein Prepaid-Mensch

Krankenhausbesuche?
Nein. Wieso heißt das eigentlich Krankenhausbesuche? Soll das dadurch netter klingen?

Verliebt?
Ja

Most called person?
Mein Freund

Die schönste Zeit verbracht mit?
Meinem Freund

Die meiste Zeit verbracht mit?
Meinem Freund

Song des Jahres?
Muss der aus diesem Jahr sein? Vielleicht was von Maria Mena. Oh, und Rockferry von Duffy.

Buch des Jahres?
Ich bin ein Weltliteratursnob - aber der Vollständigkeit halber habe ich die Märchen von Beedle dem Barden gelesen.

TV-Serie des Jahres?
Pushing Daisies

Erkenntnis des Jahres?
Es gibt guten Stress und es gibt weniger guten Stress. Und am Anfang des Jahres hatte ich definitiv zu viel weniger guten.

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
Kopfschmerzen, Streit und Geschirr abwaschen.

Schönstes Ereignis?
Dass ich eine Wette verloren habe - denn Obama ist doch Präsident geworden. Aber hey, wer Rory Gilmore auf seiner Wahlkampf-Tour dabei hat, der kann ja gar nicht verlieren. *haha*

2008 war mit einem Wort?
Richtungsweisend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen