Montag, 25. Mai 2009

Outing des Tages

Eigentlich halte ich nicht sonderlich viel von - ich nenne es jetzt mal Chartmusik. Ich bin mit dem Vorurteil versehen, dass alles, was den Mainstream gefällt, von Haus weg erst einmal mit Skepsis zu begegnen ist. Ein Wunder also, dass ich auf Duffy gestoßen bin. Und doch - gäbe es Schlag den Raab nicht, wäre es wohl nie soweit gekommen. Da habe ich sie damals mit ihrer Debütsingle nämlich das erste Mal zu Ohren bekommen. Und jetzt bin ich süchtig nach ihrer Musik. Immer, wenn mein Energiemeter unten ist, dann sorgt Duffy schon für den nächsten Endorphinschub.

Erschreckend war für mich, als ich sie dann heute zum ersten Mal auf einem Foto fernab der Bühne gesehen habe. Eine nette Erscheinung - aber das war's auch schon. Kein Vergleich zu der Frau mit der außergewöhnlichen Stimme...

Kommentare:

  1. Was hörst du denn so für Musik sonst?
    Und warum beziehst du dich mit deiner Anti-Mainstream-Einstellung zwar auf Musik, nicht aber auf Fernsehsendungen?

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte mit meinem Beitrag keinesfalls ausdrücken, dass ich dem Mainstream generell abgeneigt bin - und ich bin der Meinung, dass Schlag den Raab ein sehr unterhaltsames Fernsehformat ist. Genauso habe ich auch drei Folgen der letzten Staffel GNTM gesehen, ich mochte als Kind die Kelly Family und ich schaue mir gerne gewisse Blockbuster auf DVD an. Was ich damit sagen will, ist folgendes: nur, weil etwas Mainstream ist, lasse ich mich davon nicht abhalten, etwas zu sehen oder zu hören - ich gehe eben nur etwas skeptischer an die Sache heran.

    Was ich für Musik höre? Mocca (IndoPop), Modest Mouse, Kimya Dawson, Nellie McKay, und ich besitze sogar ein CD von TLC - auch, wenn ich die schon ewig nicht mehr gehört habe ;)

    AntwortenLöschen